Voltis Zaisenhausen
     Voltigieren?!?
     Schnupper-Volti
     Gästebuch
     Aktuelles
     Turnier 2017
     Termine
     Pferde
     Gruppen
     Trainer
     Ergebnisse 2016
     Bilder & Berichte
     => Austausch II
     => Austausch I
     => WEG Aachen
     => 14.&15. Mai 2011
     Ehemalige
     Archiv
     Videos
     *insider*
     Anlage
     So findet man uns
     Kontakt
     Links

Letzte Aktualisierung:
07.05.



- - 14.&15. Mai 2011


Samstag 14.05.2011 - Turnier in Großsachsen

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Am Samstag ging es um 08.00Uhr los Richtung Großsachsen. Daheim waren wir um 20.30Uhr. Dazwischen lagen 12h Action pur! Aber beginnen wir mal von vornen. Watson hat seine Abneigung gegen Hänger immer noch nicht ganz überwunden und so sind wir morgens etwas verspätet Richtung Großsachsen aufgebrochen - da wir aber sehr großzügig in unserem Zeitplan waren, war das kein Problem. Dort angekommen, wurde langsam Watson fertig gemacht, der sich wieder mal sehr lieb und anständig in seiner 2. Saison als Voltipferd benommen hat. Die 8 tapferen Mädels (Insider ) haben nach einer soliden Leistung gleich mal den 2. Platz abgeräumt. Nach einigem Hin und Her ging Watson nach der Siegerehrung dann auch mal wieder in den Hänger und es konnte für Herr Schmidt und Svenja Richtung Heimat gehen. In der Zwischenzeit waren Ina und Petra von Zaisenhausen aufgebrochen, im Gepäck Eddie und Ch
arly. Wir hatten uns entspannte Mittagspause vorgestellt, doch daraus wurde leider nichts Wir bekamen einen Anruf von unterwegs, Nachricht: Reifen im Hänger geplatzt, mitten auf der Autobahn!!! Zum Glück ist den Pferden nichts passiert. Kurz vor dem Kreuz Walldorf stand jetzt also unser Hänger, mit von der Partie mittlerweile auch schon ADAC und Polizei ^^ . Petra und Ina sind dann in Schrittgeschwindigkeit auf dem Seitenstreifen zur nächsten Ausfahrt getuckert, die zum Glück nur noch 1km entfernt war. Mittlerweile in Großsachsen: Aufregung pur, was nun. Erstmal in die Meldestelle. Leider hatte dort auch niemand einen Ersatzreifen für einen Hänger. Doch zum Glück waren wir ja auf einem Voltiturnier Und was machen Voltis, wenn andre Voltis in der Klemme stecken? -Helfen! Die lieben und hilfsbereiten Voltis aus Großsachsen haben uns angeboten ihren Hänger zu nehmen um damit unsere Pferde abholen zu können, damit die Kleinen auch starten können. Dazu haben sie uns in der Prüfung ganz nach hinten geschoben, damit wir es auch zeitlich noch schaffen konnten. Gesagt, getan. Frau Lepp hat sich bereit erklärt den Hänger zu fahren, auch hier nochmal ein Dankeschön! Nachdem wir uns auch noch auf dem Kreuz Walldorf verfahren hatten (und dort gibt es ziemlich lange KEINE Ausfahrten, an denen man wendet könnte!) Haben wir es dann doch zu unserem gestrandeten Hänger geschafft. Nachdem sich Eddie und Charly am Anfang etwas zierten, in einen unbekannten Hänger einzusteigen (obwohl er sehr geräumig und schön hell war!), haben wir es dann doch endlich geschafft zu verladen und wieder Richtung Großsachsen aufzubrechen. Dort brach dann nochmal kurz Hektik aus, da wir in 30min dran waren. Wir haben es aber alles geschafft und die Minis haben dann auch noch den 5. Platz von 8 Teilnehmern errungen! Die Eddie-Gruppe hatte ein wenig mehr Zeit und konnte so top vorbereitet in die Prüfung starten. Mit einer sehr guten Leistung erreichten auch sie einen 2. Platz.
Auch im Einzel lief fast alles wie es sollte. In dieser Prüfung gab es keine Platzierung, aber die Voltis erhielten ein Protokoll, so dass wir jetzt wissen wo wir stehen und an was wir noch arbeiten müssen.
Nach dieser Siegerehrung war dann auch endlich Schluss. Eddie und Charly gingen ohne Probleme in ihren alten Hänger zurück.
Alter Hänger, wie das, der hatte doch nen Platten mag jetzt der ein oder andere denken. Stimmt ^^ Aber wir haben ja Herr Schmidt. Der war mittlerweile mit Watson und Svenja sicher in Zaisenhausen angekommen, hat unseren verzweifelten Anruf erhalten und hat sich auf die Suche nach einem Ersatzreifen gemacht. Gesucht, gefunden, eingepackt und los ging es mal wieder nach Großsachsen ^^ Am Kreuz Walldorf ratz fatz den Reifen gewechselt, Hänger angehängt und nach Großsachsen gefahren. So sind wir also zu unsrem Hänger gekommen Als wir endlich wohlbehalten in Zaisenhausen angekommen sind und alles aufgeräumt hatten, sind wir todmüde in unsere Betten gefallen.

An dieser Stelle wollen wir uns bei allen bedanken, die uns unterstützt haben.
Die Voltis aus Großsachsen für alle Hilfe (sogar ein Adapterkabel haben sie uns noch gesucht)
Petra und Herr Schmidt für das Hänger fahren und Hänger austauschen ^^
Frau Lepp fürs Ersatzhänger fahren
und den Eltern, die in Großsachsen so wie wir von morgens dabei waren, mitgelitten haben und auf die Kids aufgepasst haben, während wir mit Rettungsaktionen beschäftigt waren!


Sonntag 15.05.2011 - Preis der Besten, Darmstadt

Los gings um 07.00Uhr. Alle noch ein wenig fertig vom Tag vorher ^^, machten wir uns mehr oder weniger fit auf den Weg nach Darmstadt zum Preis der Besten. Die Hinfahrt verlief daher relativ ruhig. Dort angekommen suchten wir uns einen schönen Platz und es konnte losgehen. Zum Turnier lässt sich jetzt nichts wirklich spannendes erzählen, wer Lust hat, kann sich ja die Fotos anschauen
Die Rückfahrt verlief dagegen sehr unterhaltsam ^^ Wir sind trotz Svenjas Befürchtungen nicht im Acker stecken geblieben, haben auch ohne Lisa und ohne Bushaltestelle einen Mc Donalds gefunden. Gut, wir haben ein super Wendemanöver hingelegt, aber gefunden ist gefunden. Dort kam es auf der Toilette zu minimalen Ausschreitungen, die man draußen noch gut verstanden hat. Zur Erklärung: Svenja musste dringend aufs Klo, deswegen auch McDonalds ^^ Bis sie aber realisiert hat, dass wir erst Klo und dann Essen gehen waren Ina und Sophia schon verschwunden. "AHHHHHH, geht sofort raus aus dem Klo!!!" " He, setzt mich nicht so unter Druck, sonst kann ich nicht." *g*
Den Rest der Heimfahrt lässt sich leider nichts so gut in Worte fassen, man muss einfach dabei gewesen sein. Getreu dem Motto: "Nach müd, kommt blöd" War es eine sehr spaßige Heimfahrt, die mit Tränen vor Lachen und Muskelkater im Bauch geendet haben.


Fazit des Wochenendes:
- Fahr nie ohne Ersatzreifen los
- Lisa hat auch nicht immer Recht, aber sie kann Staus fühlen *g*
- Ein Pferd auf dem Fuß ist genauso ungesund wie ein Kofferraumdeckel an der Brust und beides hat auch noch eine relativ lange Reaktionszeit ^^ (Böser Kofferraum, böses Pferd )
- Beim Hören kann man das Sehen vergessen (Ups, war da eine durchgezogenen Linie)
- Reklameanzeigen an der Bushaltestelle deuten NICHT auf einen Mc Donald's an der Haltestelle hin
- es kann durchaus zu Steinschlag von hinten kommen
- unbekannte Verkehrzeichen sind so umzudeuten, dass sie passen (Jaja, fahr einfahch, das gilt nicht für uns, das ist für die Bahn)
- Svenjas Auto kann im Beat wippen ^^ vor allem im Stau
- Porsch- und Motorradfahrer sind böse
- Ich ruf die Polizei, der ist breit
- egal, wir haben KUCHEN
- Wildschweine sind immer noch verstrahlt, trotzdem hat Kürnbach kein schnelleres Internet




Zeiteinteilung Voltiturnier online!

M**-Gruppe im Reginalkader Nordbaden aufgenommen!

Interesse am Voltigieren mehr Infos unter --> Schnupper-Volti
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=